Gute Blogartikel schreiben und damit Kunden gewinnen: So geht´s!

50 spannende Themenvorschläge für den nächsten Blogartikel

heini-kopf-neu

von Günter Heini

22.04.2022

Themen

Gute Blogartikel schreiben - worauf es ankommt

Du bist ein cleverer Marketingleiter, der weiß, worauf es in der digitalen Welt ankommt, um von Kunden und Interessenten gefunden zu werden. Deshalb hast du mit deinem Team gerade einen Blog gestartet. Warum genau hast du einen Blog gestartet?

  1. Weil du weißt, dass du mit gutem Content mehr Interessenten auf deine Webseite bringst.
  2. Weil du weißt, dass es erfolgsentscheidend ist, dass Interessenten während der Customer Journey deinen Content finden. Denn nur wenn sie deinen Content finden, werden sie dein Unternehmen in die engere Auswahl nehmen und schließlich kontaktieren.
  3. Weil Unternehmen, die bloggen, 67 % mehr Leads gewinnen.

Jetzt stellt ihr euch die Frage:

  1. Welches Thema soll der nächste Blogartikel haben?
  2. Wer soll den Blog Artikel schreiben?
  3. Vertrieb oder Marketing?

Leider ist es nicht so, dass ein Redaktionsplan vom Himmel fällt – mit den Themen für die nächsten 6 Monate. Ich weiß aus eigener Erfahrung, dass irgendwann die Themen ausgehen. Bevor ich euch 50 Themenvorschläge für den nächsten Blogartikel präsentiere, zunächst einige Begriffersklärungen.


Was ist ein Blog und was ist ein Blogartikel?

Der Blog ist ein Teil der Website, die regelmäßíg mit neuem Inhalt gefüllt wird. Meist wird der Inhalt in Form von Artikeln veröffentlicht. Diese Artikel nennen wir Blogartikel. Vielleicht fragst du dich jetzt: Lohnen sich Blogartikel? Ja. Und warum? Weil sich die Art und Weise wie Menschen kaufen, stark verändert hat. Kunden von heute sind informierter als je zuvor. Weil sie vor jedem Kauf bei Google und anderen Suchmaschinen nach Infos suchen. Und bei Suchergebnissen tauchen erstaunlicherweise viele Blogartikel auf. Und genau das ist deine Chance:

  1. Mit jedem Blogartikel kannst du Fragen deiner Kunden beantworten.
  2. Mit jedem Blogartikel kannst du Vertrauen aufbauen.
  3. Mit jedem Blogartikel kannst du Lösungen aufzeigen.


Ich weiß, was du gerade denkst ...


Lohnt es sich Blogartikel zu schreiben? Welchen Einfluss haben sie auf dein Google-Ranking?

Ich sagte es bereits, Unternehmen, die bloggen, erhalten bis zu 67 % mehr Leads. 20 weitere Gründe, warum Unternehmen mit Bloggen mehr Kunden gewinnen, findest du hier. Blogartikel beeinflussen dein Google-Ranking dann, wenn sie SEO-optimiert sind und die Blogartikel technisch richtig auf der Webseite eingestellt sind. Dann werden sie bei Suchanfragen gefunden. Ist das nicht der Fall, findet niemand deine Blogartikel.


Das passende System, um Blogartikel technisch richtig einzustellen, findest du hier.

Das Erfolgsgeheimnis für mehr Traffic auf deiner Website ist ganz einfach: Durch regelmäßige relevante Blogartikel, SEO-optimiert und technisch einwandfrei umgesetzt, verbessert sich dein Google Ranking enorm - und damit automatisch der Traffic auf deiner Website.

  1. Und mehr Traffic bedeutet mehr Leads.
  2. Mehr Leads bedeuten mehr Kunden.
  3. Mehr Kunden bedeuten mehr Umsatz.

Hörst sich das überzeugend an, oder?


Woher kommen die ganzen Blogartikel Ideen?

Auf diese Frage habe ich schon gewartet. Manche Kunden sagen mir, wir wissen überhaupt nicht, worüber wir schreiben sollen. Dann habe ich jeweils einen Tipp, der sie begeistert. Ich sage: "Nehmt euch 30 Minuten Zeit und schreibt alle Fragen auf, die Kunden euch immer wieder stellen." Nach 30 Minuten staunen sie meist, wie viele Fragen zusammen gekommen und wie viele Blogartikel daraus entstehen können. Es ist tatsächlich so einfach. Trotzdem findest du jetzt hier 50 Themenvorschläge.


50 Themenvorschläge für den nächsten Blogartikel auf dem Firmenblog

Nicht jeder wird exakt zu dir und dem Unternehmen passen. Nicht schlimm, du kannst sie jederzeit auf dein Business anpassen. 


Okay legen wir gleich los, hier sind 50 Themen für Blogartikel, über die du in deinem Firmenblog schreiben kannst. Die zudem relevant für deine Zielgruppe sind. Die deine Zielgruppe während der sogenannten Customer Journey finden sollte.


Damit sie bereits innerlich eine Entscheidung für dich und dein Unternehmen getroffen haben, bevor sie deinen Vertrieb kontaktieren.


Denn laut einer Roland Berger Studie sind 57 % des Einkaufsprozesses im B2B-Geschäft bereits gelaufen, wenn die Entscheider erstmals einen Vertriebsmitarbeiter kontaktieren. Deshalb ist es umso wichtiger, dass während des Einkaufsprozesses dein Content gefunden wird. Und zwar so früh wie möglich.

Einkaufsprozess gelaufen

Was passiert eigentlich, wenn niemand deinen Blogartikel findet?

Ich will nicht übertreiben, aber das ist eine absolute Katastrophe. Warum? Weil du damit nicht sichtbar bist?


Nicht sichtbar zu sein in der digitalen Welt heißt: DU existierst nicht! Dein Unternehmen existiert nicht.


Nicht sichtbar zu sein bedeutet: Du erhältst keine Anfragen. Du kannst keine Angebote schreiben. Du erhältst keine Aufträge. Was das für dich bedeutet, weißt du selbst am allerbesten. Also, legen wir gleich los. Die Zeit brennt. Der nächste Artikel muss veröffentlicht werden.


Hier sind 50 Themenvorschläge für den nächsten Blogartikel:


  1. So profitieren Sie am meisten von unserer Kundendienstabteilung.
  2. Der beste Weg, um eine Verbesserung unseres Produktes oder unserer Dienstleistung zu empfehlen. 
  3. Podcast: Komplette Einbauanleitungen für unsere Produkte.
  4. Was möchten Sie gerne im nächsten Katalog sehen?
  5. Das sind unsere wichtigsten Projekte in den nächsten 6 Monaten.
  6. Einige Tipps, damit Sie sich ohne unseren Service-Support selbst helfen können.
  7. Das sind unsere besonderen Angebote für die nächsten 4 Wochen.
  8. Wir möchten mit Ihnen reden. Wie sollen wir Sie kontaktieren?
  9. Welche Werte für uns besonders wichtig sind – und was Sie davon haben.
  10. 5 Tipps wie Sie noch mehr von unserem Service profitieren.
  11. Was Sie noch nicht über uns wissen – aber unbedingt wissen sollten.
  12. Wir nehmen Sie mit auf einen Rundgang durch unsere Firma und verraten Ihnen einige Geheimnisse.
  13. Hier sind die neuesten Fotos von unserem letzten Firmenfest.
  14. Welches sind die wichtigsten Parameter in unserem Entscheidungsprozess für neue Produkte?
  15. Video: Einen Rundgang durch unsere Firma und ein Tag im Leben unserer Produkte.
  16. Warum ist es so besonders spannend für unser Unternehmen zu arbeiten? Was Mitarbeiter besonders lieben. 
  17. Was unseren Firmengründer zur Gründung des Unternehmens bewegt hat und wie seine Werte für uns heute wichtiger denn je sind.
  18. Die nächsten zwei Jahre: Wie wir mit Ihnen zusammen wachsen möchten!
  19. Wir möchten mit Ihnen zusammen arbeiten und lernen wie wir Ihnen helfen können.
  20. Der Gemeinschaft etwas zurückgeben: Das ist unser Plan.
  21. Worüber wir uns in diesem Jahr ehrlich Sorgen machen.
  22. Wie wir mit Streitigkeiten und Beschwerden umgehen.
  23. Können Sie uns einen besseren Weg dafür empfehlen?
  24. Manchmal müssen auch wir NEIN sagen. Warum, das erklären wir Ihnen gerne. 
  25. Ihr Anruf bei uns ist wichtig. Wir erzählen Ihnen wie wichtig.
  26. Es tut uns leid, dass es so schlecht gelaufen ist. Verlassen Sie sich darauf, beim nächsten Mal werden wir so vorgehen.
  27. Ein Bericht von unserem Schwarzen Brett – ungeschönt.
  28. So kündigen Sie unsere Geschäftsbeziehung. Doch überlegen Sie, wie riskant das sein kann.)
  29. Die allgemeinen Kosten steigen, und wir müssen die Last teilen. 
  30. Wir möchten verstehen, was falsch gelaufen ist. 
  31. Die Geburtstagsankündigungen für August (Stellen Sie sich vor, Sie listen die Namen Ihrer Kunden in einem Geburtstagskalender auf) 
  32. 14 Möglichkeiten unser Produkt an Ihre Bedürfnisse anzupassen.
  33. Warum uns das Produkt unseres Wettbewerbers besser gefällt und wie wir deshalb aufholen.
  34. Warum wir dankbar für unsere Wettbewerber sind, weil sie uns stärker machen und weil alle – auch Sie – vom Wettbewerb profitieren.
  35. Unser Jubiläum – wie Sie jetzt davon profitieren.
  36. Was wir denken was an uns einzigartig ist. Stimmen Sie dem zu?
  37. Warum wir die Zusammenarbeit mit Ihnen besonders schätzen – und was wir uns von Ihnen wünschen.
  38. Die drei besten Blogartikel der letzten 6 Monate. Sie werden sie lieben. 
  39. Unternehmen, die Sie berücksichtigen sollten, wenn Sie zu groß für uns werden.
  40. Warum wir glauben, dass sich Zusammenarbeit mit uns lohnt.
  41. Hier sind unsere vier Favoriten für Kundenservice im September.
  42. Unsere wichtigsten Lieferanten, die uns bedienen, damit wir Ihnen helfen können.
  43. Unser globaler Plan – Indien, Polen und Ihr Produktionsstandort.
  44. Worauf wir bei der Unternehmenskultur achten – und wie Sie davon profitieren.
  45. Video – wie unsere Konstruktion neue Produkte entwickelt. 
  46. Grün ist unsere neue Lieblingsfarbe – Geld und Energie mit unserer neuen Lösung sparen. 
  47. Wir haben eine neue Produktidee. Was halten Sie davon?
  48. Sie sind schon länger unser Kunde. Bestimmt können Sie uns sagen, wie wir Sie noch besser bedienen können. Danke.  
  49. Was ist gerade Ihr größter Engpass? Vielleicht können wir Ihnen mit unserem Beziehungsnetzwerk helfen. 
  50. 5 Versprechen, die wir über die letzten Jahre gehalten haben


Puh, eine Menge Ideen für den nächsten Blogartikel. Was glaubst du wie Kunden auf diese Informationen reagieren werden? Wie wird es helfen, Interessenten zu einer Kaufentscheidung zu führen, wenn sie mehr über das Unternehmen erfahren? Und das Vertrauen zum Unternehmen wächst. 


Was würdest du noch hinzufügen?


Was ich noch erwähnte sollte: Die Idee zu diesem Blogartikel kam über diesen Artikel von Chris Brogan, den ich hier natürlich erwähne. Danke Chris.